Internet-Nutzung 2010/2011

Internet-Nutzer seit 2003

95% der 18-34 Jährigen sind im Internet

Nach der aktuellen repräsentativen Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen e. V. sind 74% der deutschen Bevölkerung Internet-Nutzer. Dabei nutzt die kaufstarke Gruppe der 18-34 Jährigen zu über 95% das Netz.

Die ideale Zielgruppe im Internet

Würde aus den erhobenen Daten ein Profil erstellt werden, welche Kundengruppe besonders netzaffin ist und welche nicht, wäre das Ergebnis:

Ein Kunde, der nahezu zu 100% das Internet nutzt, ist zwischen 18 und 34 Jahren alt, hat Hochschulreife und lebt im Westen.

Dagegen ist die Gruppe der geringen Nutzer über 60 Jahre alt, hat einen Hauptschulabschluss ohne Lehre und lebt im Osten.

Doch die Gruppe der über 60 Jährigen holt proportional überdurchschnittlich auf und ist bereits zu 40% im Internet (2008 waren es lediglich 29%). Im Alter von 50-59 Jahren sind es bereits 78 Prozent.

Je höher die Bildung, desto höher ist die Internet-Nutzung

Interessant ist der enorme Unterschied zwischen Nutzern mit Hauptschulabschluss (42%) und denen mit Abitur (94%).

Internet-Nutzer nach Bildung 2010

Berufe nähern sich an

Immer geringer wird die Differenz der Nutzer von einzelnen Berufsgruppen. Lediglich Arbeiter sind mit einem Anteil von 61% deutlich geringer im Internet, als Angestellte oder Beamte (76%-77%) und Selbständige (82%).

Nutzungsdauer

76% der Internet-Nutzer ist wöchentlich drei oder mehr Stunden im Internet, 30% sogar mehr als 10 Stunden pro Woche. Männer halten sich länger im WWW auf, als Frauen.

Internet-Nutzungsdauer 2010

(Informationen und Grafiken von der Forschungsgruppe Wahlen – dort gibt es auch eine ausführliche pdf-Datei)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *